Sehenswertes

Römersteinbruch

St. Margarethen

Römersteinbruch
Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist der Römersteinbruch, in dem auch heute noch Kalksandstein abgebaut wird. Hier wurde unter anderem das Baumaterial für den Wiener Stephansdom, aber auch später zum Bau vieler Gebäude entlang der Wiener Ringstraße gewonnen. 

Opernfestspiele St. Margarethen: die weithin bekannten Opernfestspiele finden im Sommer im stillgelegten Teil des Steinbruchs statt. 

Rund 450 Laienschauspieler und weitere 200 MitarbeiterInnen aus allen Alters- und Berufsschichten - vorwiegend aus St. Margarethen führen in 5-jährigem Intervall die Passionsspiele auf. Im Jahre 1926 wurden in St. Margarethen zum ersten Mal Passionsspiele in einem Bauernhof dargestellt. Seit 1961 wird für die alle fünf Jahre stattfindende Aufführung die Naturkulisse des Römersteinbruchs genutzt.

Purbach am Neusiedlersee

Purbach am Neusiedlersee

Sehenswürdigkeiten:

  • Historische Stadtmauer mit Türkentoren und Sonnwendstein (1630-1634) 
  • Kirche zum Hl. Nikolaus (zweithöchste des Burgenlandes, erste Erwähnung 1418). 
  • Historisches Kellerviertel 
  • Kulturlandschaft Neusiedler See (UNESCO Weltkulturerbe) 
  • Türkenkeller Der Purbacher Türke 
Eisenstadt

Eisenstadt

Sehenswürdigkeiten:

  • Haydn-Museum 
  • Landesmuseum Burgenland 
  • Österreichisches Jüdisches Museum 
  • Bergkirche 
  • Schloss Esterházy mit Schlosspark (Wahrzeichen) 
  • Gloriette, ehemaliges Jagdschloss des Fürsten Esterhazy 
  • Haydn-Mausoleum
Rust

Rust

Sehenswürdigkeiten: 
Der gesamte Altstadtbereich von Rust, der zu den malerischsten seiner Art zählt, ist heute denkmalgeschützt. Die zahlreichen Bürgerhäuser aus dem 16. bis 19. Jahrhundert besitzen gepflegte Barock- oder Renaissancefassaden mit schönen Fenster- und Portalrahmungen, Erkern, Wappen- und Stuckdekorationen. Charakteristische Rundbogenportale und Einfahrtsgewölbe führen in die idyllischen Innenhöfe bzw. zu den noch älteren Hoftrakten mit gedeckten Stiegenaufgängen und Arkaden, teilweise auch mit Resten der Stadtmauer.

Burg Forchtenstein

Burg Forchtenstein

Die Burg Forchtenstein, die historisch von großer Bedeutung ist, beherrscht den landschaftlichen Umkreis der Gemeinde und markiert durch ihren felsigen Untergrund einen geologischen Übergang zum Rosaliengebirge. Hier liegt auch das Quellgebiet der Wulka, die nach Nordosten zum Neusiedlersee fließt.

Apetlon

Apetlon

Sehenswürdigkeiten:

  • Lange Lacke - Nationalpark
  • Dreifaltigkeitssäule 
  • Rosalienkapelle
Frauenkirchen

Frauenkirchen

Kultur und Sehenswürdigkeiten: 
Frauenkirchen ist wegen eines Marienbildes auch ein Wallfahrtsort. (Basilika Frauenkirchen)

Halbturn

Halbturn

Kultur und Sehenswürdigkeiten: 
Ein beliebtes Ausflugsziel ist das Schloss Halbturn, wo regelmäßig Veranstaltungen wie Ausstellungen und Schlosskonzerte stattfinden. Der dazu gehörige Schlosspark wurde um 1900 unter Erzherzog Friedrich angelegt. 

Dorfmuseum Mönchhof

Mönchhof

Dorfmuseum Mönchhof - Volkskultur zum Anfassen in 20 Gebäuden:
Hier kann man in die Häuser, Schupfen, Werkstätten eintreten, Gegenstände in die Hand nehmen. Neben Schaustücken zu wirtschaftlichen Themen wie Acker- und Weinbau gibt es ein Dorf mit Bauernhäusern, Handwerkzeile, Bäcker, Greissler, Gasthaus, Schule, Gemeinde- und Postamt und sogar einem Kino zu besichtigen. Neueste Attraktion: die auf einer Anhöhe liegende Kirche.

Ausflüge in die Erlebniswelten rund um den Neusiedlersee und in die Nachbarländer Ungarn und Slowakei

Kostenlose Inklusivleistungen mit der Neusiedler See Card

Stadtführung in Rust 

Die erlebnisreiche Stadtführung durch die historische Altstadt umfasst die Erklärung der baulichen Entwicklung vom Fischerdorf bis zur Stadt. Im Rahmen der Besichtigung kunsthistorischer Schätze werden dem Kulturinteressierten wissenswerte Hintergrundinformationen geboten.

Stadtführung in Eisenstadt 

Der Stadtrundgang führt Sie, ausgehend vom Tourismusbüro, vorbei am Schloss Esterházy, durch die Fußgängerzone mit den barocken Bürgerhäusern zur Pestsäule, Rathaus, Franziskanerkloster und zum Haydn-Haus Eisenstadt. Wir spazieren weiter durch den zauberhaften Schlosspark und geben Ihnen einen historischen Überblick vom „Englischen Landschaftsgarten“.  

Den Stadtteil Unterberg charakterisieren das ehemalige jüdische Viertel und der alte jüdische Friedhof. Abschließend besuchen wir die Bergkirche mit dem Haydnmausoleum und dem Kalvarienberg

Stadtführung in Sopron 

Sopron, eine der ältesten und schönsten Städte Ungarns, ein wahres Juwel, ruft ihre Gäste zum Besuch. Der Stadtrundgang führt Sie ausgehend vom Nordeingang auf den stimmungsvollen Hauptplatz der Stadt, von Häusern verschiedener Epochen und Stils umgeben: Hier steht das Wahrzeichen Soprons, der Feuerturm, das Rathaus (1896 erbaut), das Stornohaus, wo schon König Matthias abgestiegen ist; die barocke Dreifaltigkeitssäule und die gotische Ziegekirche (17. Jhdt.). Weiter durch die mittelalterlichen Gassen zur großen evangelischen Kirche und zum Haus, wo Franz Liszt auch Konzerte gegeben hat, zur neugotischen Ursulinerkirche und zur Alt-Synagoge in der Judengasse. Unterwegs werden wir nicht vergessen, auf die kleinen Details zu achten, die diese Stadt so schön macht.

Stadtführung Bratislava 

Bratislava ist eine der jüngsten europäischen Hauptstädte mit historischen Wurzeln. 1993 wurde sie offiziell zur Hauptstadt der selbsständigen Slowakischen Republik, aber die Geschichte der Stadt an sich reicht mehr als 2000 Jahre zurück. Die erste schriftliche Erwähnung der Stadt stammt aus dem Jahre 907. Der interessanteste und heutzutage am meisten besuchte Teil der Stadt ist die malerische Altstadt. Unsere Tour führt Sie durch die Altstadt, angefangen mit dem Primatialpalais - dem monumentalen Palaisbau aus den Jahren 1778-1781, an dem alten Rathaus vorbei Richtung Michaeler Tor - dem einzig gebliebenen Tor des Wallsystems aus dem 14. Jahrhundert, bis zu der ältesten Universität Mitteleuropas und der Kathedrale von ST. Martin.

Naturpark Neusiedler See Leithagebirge

Im Herzen des neuen erweiterten Europas, direkt am Übergang zwischen der pannonischen Tiefebene und den Ausläufern der Alpen, am Ufer des größten europäischen Steppensees, liegt der Welterbe Naturpark Neusiedler See Leithagebirge mit den fünf Orten Donnerskirchen, Purbach, Breitenbrunn, Winden und Jois.

Nationalpark Neusiedler See Seewinkel 

Der erste Steppennationalpark Österreichs wurde im Frühjahr 1993 gegründet. Wasser- und Schilfflächen im südlichen Neusiedler See, angrenzende Wiesen, Hutweiden und salzhaltige, periodisch austrocknende Lacken bilden die geschützten Lebensräume. Das Aufeinandertreffen alpiner, pannonischer und mediterraner Einflüsse bewirken einen außergewöhnlich hohen Artenreichtum. Die Vielfalt in der Vogelwelt und die einmalige Flora kann man individuell oder im Rahmen von Exkursionen erleben - das Nationalpark Besucherprogramm bietet eine interessante Auswahl!

Ausflugsfahrt in die Bundeshauptstadt Wien (Keine Inklusivleistung mit der Neusiedler See Card)

Nach einer Fahrzeit mit dem Auto von Mörbisch nach Wien in ca. 45 Minuten erreichen Sie die Bundeshauptstadt. 

Wien ist alt, Wien ist neu – und so vielfältig: 
von den Prachtbauten des Barock über den "goldenen" Jugendstil bis zu aktueller Architektur. Und mehr als 100 Museen locken...

Imperiales

Wandeln Sie auf den Spuren der Habsburger-Monarchie von einst, besuchen Sie die prächtigen Barockschlösser Schönbrunn und Belvedere, werfen Sie in der Hofburg einen Blick auf die Schaltzentrale des einstigen Riesenreiches und spazieren Sie über die prächtige Ringstraße. 

Jugendstil

Besuchen Sie Klimt und Schiele an den Stätten ihres Wirkens. "Der Zeit ihre Kunst - der Kunst ihre Freiheit." So steht es über dem Portal der Secession, einem der wohl berühmtesten Gebäude des Wiener Jugendstils um 1900. Bedeutende Maler, Architekten und Designer fühlten sich damals diesem Motto verpflichtet. Und schufen prächtige Werke, die bis heute in aller Welt bewundert werden. 

Mit dem Fiaker durch Wien

Sie gehören zu Wien wie der Stephansdom und das Riesendrad: die Fiaker. Eine Fahrt mit einer der zweispännigen Kutschen gehört zum Höhepunkt vieler Touristen. Einen gemütlicheren Weg, die Schönheiten Wiens zu erkunden, gibt es fast nicht.

Vienna Ring Tram

Erkunden Sie Wiens Prachtstraße, ihre herrlichen Sehenswürdigkeiten wie Staatsoper, Hofburg, Parlament, Rathaus u. v. m. während Ihnen eine Multimediaanlage audiovisuelle Informationen bietet. An den Haltestellen, die mit dem Ring Tram-Symbol gekennzeichnet sind, finden Sie die genauen Abfahrtszeiten (30 Minuten-Intervalle!). 

Spanische Hofreitschule

Die Spanische Hofreitschule mit Wiens berühmtem Lipizzaner-Ballett erleben Sie live im barocken Ambiente der Hofburg. Bestaunen Sie Reitkunst in höchster Vollendung - von der Pirouette bis zur Kapriole. 

Sisi Museum

Als schöne, allseits umjubelte Kaiserin ist Elisabeth längst zur Kultfigur geworden. Das Sisi Museum in den Kaiserappartements der Hofburg stellt dem Mythos die Wahrheit gegenüber. Zu den Highlights zählen zahlreiche persönliche Objekte Elisabeths sowie die berühmtesten Porträts der schönen Kaiserin. 

H o t e l B u r g e n l ä n d e r h o f
Ihr Ansprechpartner: Ewald Weiss
7072 Mörbisch/See, Raiffeisenstraße 2
Tel. +43 2685/8691
Fax +43 2685/869054
office@hotelburgenlaenderhof.at
Mörbisch am SeeNeusiedlersee CardNeusiedlerseeBurgenland
webdesign by master design gmbh